LED Birne und Fahrrad

 

Fahrradbeleuchtung früher

 

Früher hatte man am Fahrrad einen Dynamo und ein Vorderlicht und ein rotes Rücklicht. Brauchte man Licht, so wurde das Treten etwas schwerer. Bei Regen konnte es sein, dass der Dynamoantrieb rutschte, fuhr man mit dem Fahrrad schneller, so war das Licht heller; musste man mal anhalten, im laufenden Verkehr an einer Ampel beispielsweise, so war das Fahrradlicht schlichtweg aus und man wurde so schlechter gesehen.

Dagegen half dann die Fahrradbeleuchtung mit Batteriebetrieb.

 

Fahrradbeleuchtung heute mit LED Birne – LED Birne und Fahrrad

 

Ja, dank der LED Technik liegen Welten bei der Fahrradbeleuchtung gegenüber dem früheren Fahrradlicht. Der LED Birne sei Dank.

Dank der Leuchtdioden und einer verbesserten Reflektor Technologie strahlt das Radlerherz und Radfahren bei Dunkelheit macht mehr Spass und ist dabei auch wesentlich sicherer. LED Scheinwerfer leuchten gleichmässiger, der gebündelte Strahl leuchtet das Umfeld gut ab, selbst bei langsamer Fahrt ist die Lichtausbeute groß, auch die Lichtstrahlbreite ist enorm.

Weisse LEDs haben eine wesentlich höhere Lichtausbeute wie die früheren Glühbirnen, dabei sind sie äußerst robust gegenüber Erschütterungen, man kann sagen Unempfindlich, was ja beim Fahrradfahren schon eine grosse Rolle spielt.

Die Lebensdauer der LEDbirnen dürfte wahrscheinlich über der Lebensdauer des Fahrrades liegen. Die Leuchtkraft ist anhängig von der Anzahl an LED Birnen. Also da nicht sparen. Manche Fahrradbeleuchtung lässt auch ein Blinklicht sowie  zu und abschalten von LEDs zu.

LED Bike Frontleuchten mit Batteriebetrieb zeigen neben dem Betrieb am Fahrrad die Möglichkeit, das Licht für einen ” Spaziergang ” mitzunehmen.

 

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 11.12.2019 um 04:26 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm